Skip to content

Wer hat das süßeste Baby? – Der Baby-Fotowettbewerb 2012 von Hipp

Bereits Anfang des Jahres 2012 veranstaltete der Babybedarf-Produzent HiPP einen Baby-Fotowettbewerb, bei dem die süßesten Babys beim Füttern prämiert wurden. Nach zahlreichen lustigen Positionen, Brei verschmierten Gesichtern und zahnlosen Lächeln wurde der Wettbewerb schließlich erfolgreich beendet.

Aufgrund der positiven Resonanz und zahlreichen Einsendungen folgten weitere Runden des Baby-Fotowettbewerbs mit unterschiedlichen Mottos. Von Babys erstem Zahn über Fotos in freier Natur bis hin zu Ferienbildern wurden die verschiedensten Themen vorgestellt und prämiert. In diesem Sommer startet der Wettbewerb erneut unter dem Motto „Babys süße Träume“.

Teilnahme-Regeln

Die Regeln des Baby-Fotowettbewerbs sind denkbar einfach. Engagierte Eltern laden auf der Webseite von HiPP (www.hipp.de) ein Foto ihres Lieblings hoch. Dabei sollte ein Foto gewählt werden, dass den kleinen Liebling nach einem aufregenden Tag in einer süßen Schlafposition zeigt. Ob sanft schlummernd, wie ein Engel oder beim Turnen eingenickt ist dabei unerheblich, denn erlaubt ist, was die Eltern für angemessen halten. Gesucht werden die schönsten Fotos der Kleinen bei einem Nickerchen.

Nach dem Hochladen wird das Bild von der Redaktion geprüft und in die Foto-Galerie aufgenommen, wo es jeder anschauen kann. Der Einsendeschluss ist der 12.09.2012. Danach werden von einer Jury die drei Gewinner gewählt und online ausgezeichnet.

Mitmachen und gewinnen

Die Eltern des erstplatzierten Babys, das am süßesten schläft, erhalten einen Gutschein für ein Fotobuch, das die Gewinner nach Herzenslust selbst gestalten können.

Die zweit- und drittplatzierten Fotos erhalten den original HiPPofant, ein kuscheliges Plüschtier in einem leuchtenden Orangeton aus weicher Modeacryl-Faser mit einer Füllung aus Dacron-Watte.

Einige Tipps für schöne Fotos erhalten Sie z. B. hier.

Spread The Love, Share Our Article

  • Delicious
  • Digg
  • Newsvine
  • RSS
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Twitter

Ähnliche Posts

Kommentare

Hier gibt es leider noch keine Kommentare.

Kommentar abgeben

Required

Required

Optional