Skip to content

Beitragsarchiv: Dezember 2011

print24 möchte sich für ein tolles Jahr bedanken! Und was gibt es da besseres, als noch ein tolles Gewinnspiel auf Facebook zu präsentieren? Wer noch schnell mitmachen möchte, der sollte sich sputen, denn die Aktion läuft nur noch bis zum 31.12.2011. Wie kann man noch schnell mitmachen? Einfach auf Facebook ein Fan von print24 Deutschland werden und für die Verlosung Anfang des neuen Jahres eintragen. Dazu muss nur der Like-Lenny mit Name und Email Adresse gefüttert werden. Die eingetragenen E-Mail Adressen werden ausschließlich zur korrekten Durchführung des print24 Gewinnspieles und nicht zu irgendwelchen Werbezwecken genutzt. Und je mehr Teilnehmer sich anmelden, desto hochwertiger und grösser werden die Preise, die es zu gewinnen gilt.

Gewinnspiel Preise sind u.a.

  • ein Grafiktablett von Wacom
  • ein iPad
  • die Adobe CS 5.5 Suite
  • ein iMac 27″

Zur print24 Facebook Gewinnspielteilnahme

Schnell noch mitmachen, die Teilnahme endet am 31.12.2011.

Tags:  aktuelle Facebook Gewinnspiele, Gewinnspiele kostenlos Facebook, kostenlose Facebook Gewinnspiele, Gewinnspiel iMac

Spread The Love, Share Our Article

  • Delicious
  • Digg
  • Newsvine
  • RSS
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Twitter

In den vergangenen Tagen und Wochen haben acht Teilnehmer bei den BMW 1er Missionen mitgemacht und sich ihren Aufgaben gestellt. Stimme jetzt für deinen persönlichen Favoriten und sichere dir damit deine Möglichkeit auf einen wirklich genialen Gewinnspiel – Preis: Gewinne eine Reise nach California im Wert von 6.000 Euro.

Jetzt bist nämlich du gefragt. Welcher der insgesamt acht Teilnehmer denkst du, hat seine Mission nach besten Kräften bewältigt und sich damit seinen nigelnagelneuen 1er BMW verdient?

Das erwartet dich als Gewinner bei grossen Kalifornien-Gewinnspiel:

Zusammen mit deiner Begleitung nach Wahl geht der Flug auf ins ferne Kalifornien, direkt in das Herz der Film- und Glamourwelt. Dort seid ihr dann fünf Tage Gäste in einem 4 Sterne Hotel. Direkt am Flughafen holt euch ein Fahrer mit einem BMW ab und bringt euch erstmal direkt in euer Hotel. Danach erlebt ihr erstmal Hollywood und das hautnah und taucht ab in die Welt der Stars. Wie es sich für einen Gewinner gehört, bekommt ihr natürlich auch eine VIP-Führung durch die Paramount Film-Studios und erfahrt alles mögliche über die Filmhits, die ihr aus dem Kino kennt. Wie echte Stars werdet ihr direkt vor dem Hotel abgeholt und anschliessens in die Traditionsschmiede der erfolgreichsten Kinostreifen gefahren.

Zum Kalifornien Gewinnspiel von BMW

Auch hier gilt: Haltet euch ran, das Gewinnspiel endet am 31.12.2011.

Tags: kostenloses aktuelles Gewinnspiel, BMW 1er Gewinnspiel, Gewinnspiel kostenlos aktuell, kostenloses Gewinnspiel, Kalifornien Gewinnspiel

Spread The Love, Share Our Article

  • Delicious
  • Digg
  • Newsvine
  • RSS
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Twitter

Mach mit beim BMW Road to London Gewinnspiel. Es gibt eine von insgesamt 12 Etappen auf den Weg nach London zu gewinnen. Die Zeit ist knapp, die Teilnahme endet am 31.12.2011. Also keine Zeit verschwenden sondern mitmachen!

Als Gewinnspiel Preise winken unter anderem:

  • 5-Sterne-Ski-Wochenende mit Anreise in der BMW 3er Limousine ins Schloss Elmau. Dort erwartet Sie ein exklusives Dinner, eine geführte Skitour am Dammkar mit erfahrenem Guide und anschließender Belohnung der Meisterköche des Schlosshotels.
  • 5-Sterne Wochenende mit Anreise in der BMW 3er Limousine in Berchtesgaden. Hier besuchen Sie als VIP-Gast die Biathlon WM in Ruhpolding. Nach abendlichen Gaumenfreuden im Restaurant „Le Ciel“ können Sie am Sonntag nochmals die Biathlon WM besuchen und die BMW 3er Limousine auf dem Rückweg testen.
  • Per Flugzeug geht’s nach Bergamo. Von dort aus fahren Sie mit der neuen BMW 3er Limousine ins 4-Sterne Grand Hotel della Posta nach Sondrio. Am Samstag geht es zum Snowboard Weltcup bevor Sie anschließend selbst auf´s Board steigen, um bei einem Snowboard-Kurs die Piste zu bestreiten. Zwei Abendessen in exklusiven Restaurants gehören natürlich auch dazu. Auf der Rückfahrt nach Bergamo kann nochmals die BMW 3er Limousine getestet werden.

Zum Gewinnspiel von BMW

Tags: kostenlose aktuelle Gewinnspiele, Gewinnspiele kostenlose aktuelle, kostenloses Gewinnspiel, Road to London Gewinnspiel

Spread The Love, Share Our Article

  • Delicious
  • Digg
  • Newsvine
  • RSS
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Twitter

Im Jahr 1897 schrieb die achtjährige Virginia O’Hanlon aus New York an die Zeitung New York Sun einen Brief, worin sie fragte: „Gibt es einen Weihnachtsmann?“ Die diffizile Sache erhielt der Redakteur Francis Pharcellus Church zur Beantwortung. Ihm glückte eine so überzeugende Darlegung, dass das Editorial über ein halbes Jahrhundert – bis zur Einstellung der New York Sun Anfang 1950 – alle Jahre wieder zur Weihnachtszeit auf der Titelseite der Zeitung gedruckt wurde.

Der Brief der kleinen Virginia

Ich bin acht Jahre alt. Einige von meinen Freunden sagen, es gibt keinen Weihnachtsmann. Papa sagt, was in der „Sun“ steht, ist immer wahr. Bitte, sagen sie mir: Gibt es einen Weihnachtsmann?

Die Sache war dem Chefredakteur Francis P. Church so wichtig, dass er selbst antwortete, und zwar auf der Titelseite der „Sun“:

Liebe Virginia, Deine kleinen Freunde haben nicht recht. Sie glauben nur, was sie sehen. Sie glauben, daß es nicht geben kann, was sie mit ihrem kleinen Geist nicht erfassen können. Aller Menschengeist ist klein, ob er nun einem Erwachsenen oder einem Kind gehört. Im Weltall verliert er sich wie ein winziges Insekt. Solcher Ameisenverstand reicht nicht aus, die ganze Wahrheit zu erfassen und zu begreifen. Ja, Viriginia, es gibt einen Weihnachtsmann.

weiter lesen

Spread The Love, Share Our Article

  • Delicious
  • Digg
  • Newsvine
  • RSS
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Twitter

Im Jahr 1897 schrieb die achtjährige Virginia O’Hanlon aus New York an die Zeitung New York Sun einen Brief, worin sie fragte: „Gibt es einen Weihnachtsmann?“ Die diffizile Sache erhielt der Redakteur Francis Pharcellus Church zur Beantwortung. Ihm glückte eine so überzeugende Darlegung, dass das Editorial über ein halbes Jahrhundert – bis zur Einstellung der New York Sun Anfang 1950 – alle Jahre wieder zur Weihnachtszeit auf der Titelseite der Zeitung gedruckt wurde.

Der Brief der kleinen Virginia

Ich bin acht Jahre alt. Einige von meinen Freunden sagen, es gibt keinen Weihnachtsmann. Papa sagt, was in der „Sun“ steht, ist immer wahr. Bitte, sagen sie mir: Gibt es einen Weihnachtsmann?

Die Sache war dem Chefredakteur Francis P. Church so wichtig, dass er selbst antwortete, und zwar auf der Titelseite der „Sun“:

Liebe Virginia, Deine kleinen Freunde haben nicht recht. Sie glauben nur, was sie sehen. Sie glauben, daß es nicht geben kann, was sie mit ihrem kleinen Geist nicht erfassen können. Aller Menschengeist ist klein, ob er nun einem Erwachsenen oder einem Kind gehört. Im Weltall verliert er sich wie ein winziges Insekt. Solcher Ameisenverstand reicht nicht aus, die ganze Wahrheit zu erfassen und zu begreifen. Ja, Viriginia, es gibt einen Weihnachtsmann.

Es gibt ihn so gewiß wie Liebe und Großherzigkeit und Treue. Weil es all das gibt, kann unser Leben schön und heiter sein. Wie dunkel wäre die Welt, wenn es keinen Weihnachtsmann gäbe! Es gäbe dann auch keine Virginia, keinen Glauben, keine Poesie, gar nichts, was das Leben erst erträglich machte. Ein Flackerrest an sichtbarem Schönen bliebe übrig. Aber das Licht der Kindheit, das die Welt ausstrahlt, müßte verlöschen. Es gibt einen Weihnachtsmann. Sonst könntest Du auch den Märchen nicht glauben. Gewiß, Du könntest Deinen Papa bitten, er solle am Heiligen Abend Leute ausschicken, den Weihnachtsmann zu fangen. Und keiner von ihnen bekäme den Weihnachtsmann zu Gesicht – was würde das beweisen? Kein Mensch sieht ihn einfach so. Das beweist gar nichts. Die wichtigsten Dinge bleiben meistens unsichtbar. Die Elfen zum Beispiel, wenn sie auf Mondwiesen tanzen. Trotzdem gibt es sie.

All die Wunder zu denken, geschweige sie zu sehen, das vermag nicht der Klügste auf der Welt. Was Du auch siehst. Du siehst nie alles. Du kannst ein Kaleidoskop aufbrechen und nach den schönen Farbfiguren suchen.

Du wirst einige bunte Scherben finden, nichts weiter. Warum? Weil es einen Schleier gibt, der die wahre Welt verhüllt, einen Schleier, den nicht einmal alle Gewalt auf der Welt zerreißen kann. Nur Glaube und Poesie und Liebe können ihn lüften. Dann werden die Schönheit und Herrlichkeit dahinter auf einmal zu erkennen sein. „Ist das denn auch wahr?“ kannst Du fragen.

Virginia, nichts auf der ganzen Welt ist beständiger. Der Weihnachstmann lebt, und ewig wird er leben. Sogar in zehnmal zehntausend Jahren wird er dasein, um Kinder wie Dich und jedes offene Herz mit Freude zu erfüllen.

Frohe Weihnacht, Virginia. Dein Francis P. Church

Seit 1977 – nachdem Welt am Sonntag-Autor Rolf R. Bigler (1930-1978) die Idee dazu hatte, wird dieser Briefwechsel zur Weihnachtszeit in der überregionalen deutschen Zeitung Welt am Sonntag abgedruckt.

*Quelle: Wikipedia, Artikelbild: NBS, „Engel“, CC-Lizenz (BY 2.0) unter http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de aus der kostenlosen Bilddatenbank von www.piqs.de

Spread The Love, Share Our Article

  • Delicious
  • Digg
  • Newsvine
  • RSS
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Twitter